Zum Inhalt springen

Der Goldglänzende Rosenkäfer

  • von

Sein metallischer Look macht ihn attraktiv, auch wenn er oft sehr verknittert aussieht. Manchmal erschreckt er einen. Wenn er um die Ohren brummt, könnte man meinen, eine Hornisse kommt. Der Rosenkäfer ist meist an Blüten anzutreffen, er ernährt sich von Pollen und Pflanzensäften, schädigt aber die Pflanzen nicht.
In manchen Kompost- oder Misthaufen wimmelt sein Nachwuchs. Die Engerlinge des Rosenkäfers sind ähnlich als die des Maikäfers, aber viel größer und nicht schädlich. Sie ernähren sich von abgestorbenen Pflanzenteilen und fördern die Humusbildung.
In den Bildern auch eine Verwandtschaft des Goldglänzenden Rosenkäfers, der Trauer-Rosenkäfer.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen